Saturday, 4 July 2020

Jetzt erhätlich: Der Ausstellungskatalog von "DREAM BABY DREAM" im Haus Mödrath


Morton Bartlett, ohne Titel, ca. 1950, vintage silver gelatin print, 13 x 10 cm

 

Der Ausstellungskatalog zur Ausstellung "Dream Baby Dream" im Haus Mödrath erschienen

Dort schreibt Kuratorin Gesine Borcherdt über Morton Bartlett:

"Wir treten hinaus auf den Flur. Zum Fenster hin hängen vier Zeichnungen und drei schwarzweiße Vintage-Fotografien. Sie alle zeigen Mädchen oder vielmehr: Puppen, von denen eine seltsam sexuelle Atmosphäre ausgeht. MORTON BARTLETT (1909 in Chicago - 1992 in Boston) hat sie nicht für die Augen der Öffentlichkeit gemacht: Die fünfzehn fast lebensgroßen Puppen - zwölf Mädchen und drei Jungen - formt er von 1936 bis 1963 aus Gips, detailgenau vom Fingernagel bis zum Geschlecht, kostümiert sie mit Perücken und selbstgenähten Kleidern und setzt sie für seine Fotografien lebensecht in Szene. (...)"

Für weitere Informationen und eine Leseprobe klicken sie hier.



No comments:

Post a comment